Home Verein Ausbildung Sportarten Jugend Termine und Events Aktuelles Kontakt Infos Impressum Datenschutz
Berichte
top
Berichte 2018 Berichte 2017 Berichte 2019
VdH Seeheim startete beim PSV Bergen-Enkheim Am Samstag, den 28.09.2019 starteten die Teams vom VdH Seeheim bei den Hundefreunden des PSV Bergen-Enkheim. Es war ein sehr wechselhaftes Wetter vom Regenschauer bis hin zum Sonnenschein.Trotz dieser Wetterverhältnisse konnten die Teams mehr oder weniger ihr Können unter Beweis stellen. Im Vierkampf 1 gingen vier Teams an den Start. Leider hatten zwei dieser Teams in der Unterordnung enormes Pech. So nutzen sie die Laufdisziplinen als Training, um ihren Vierbeinern weitere Turniererfahrung, Sicherheit und Ruhe zu vermitteln. Sandra Hoth-Henninger mit Ike sowie Manfred Sänger mit Marley konnten neue Erfahrungen und Sicherheit sammeln. Klaus Deußer mit seiner Lia erreichte in der AK 50 männlich mit einer Gesamtpunktzahl von 257 Punkten den ersten Platz. Im VK 2 startete Alexander Dächert mit Lui und konnte mit einer Gesamtpunktzahl von 254 Punkten den 3. Platz erzielen. Auch im Geländelauf traten einige Teams des VdH Seeheim an. Im Geländelauf 1000 Meter in der AK 19 weiblich konnte Jennifer Rhein mit Danca eine Zeit von 4:45 Minuten erreichen. Auf der 2000 Meter-Strecke gingen drei Teams an den Start. In der AK 19 weiblich erreichte Stella Graulich mit Lexi eine Zeit von 8:57 Minuten. In der selben AK konnte Jennifer Rhein mit Funkie eine Zeit von 7:45 Minuten erzielen. Unser Alexander Dächert platzierte sich mit Lui in der AK 50 männlich in einer Zeit von 7:43 Minuten auf dem ersten Platz. Auch im Geländelauf 5000 Meter war unser Verein durch unsere Jugendliche Jana Henninger mit ihrem Ike vertreten. Die beiden konnten in der AK 15 weiblich mit einer Zeit von 25:24 Minuten den ersten Platz erreichen. Im Hindernislauf starteten drei Mannschaften des VdH Seeheim. Bei den Jugendlichen AK 15 weiblich ging Jana Henninger mit Funkie an den Start und erreichte den ersten Platz. Bei den Erwachsenen AK 19 weiblich startete Stella Graulich mit Lexi und erlangte den 6. Platz. Dajana Sänger erlang in derselben AK mit Marley den 4. Platz. Auch im CSC konnte der VdH Seeheim zwei Mannschaften stellen. Den 8. Platz erreichte das Team bestehend aus Dajana Sänger mit Marley, Sandra Hoth-Henninger mit Ike und Klaus Deußer mit Lia in einer Gesamtzeit von 100,67 Sekunden. Das Team bestehend aus Alexander Dächert mit Lui, Jennifer Rhein mit Samy und Stella Graulich mit Lexi erkämpfte sich mit einer Gesamtzeit von 85,65 Sekunden den 6. Platz.Insgesamt war es ein schönes Turnier mit Höhen und Tiefen, aber aus diesen Erfahrungen wachsen wir und lernen immer mehr dazu. Ein herzlicher Dank geht an den Verein des PSV Bergen-Enkheim für ihre Freundlichkeit und Organisation.
Malin Unterschütz gelingt das Triple   Bei den VDH Deutschen Meisterschaften im Turnierhundesport am 12. und 13.10.19 in Weeze starteten Malin Unterschütz mit Kenay und Luca Hanemann mit Lennox für den VdH Seeheim. Malin hatte volles Programm, da sie im GL 2 , VK3 und CSC startete, Luca und Lennox liefen ebenfalls den GL2. Da die Veranstalter das Programm umstellten, begann der Wettkampf am Samstagmorgen mit der Unterordnung. Malin und Kenay liefen eine super Unterordnung, die auch mit 59 von 60 Punkten bewertet wurde. Ein toller Anfang. Danach kamen die CSC Vorläufe und direkt nach der Mittagspause die Finalläufe. Malin startete mit den beiden Rossdörfern Lea Hardt mitFiebi und Jan Schawerna mit Paul. Obwohl Malin im Vorlauf wegrutschte, gegen den Frankfurter Kreisel donnerte und Kenay darauf das Hindernis umwarf, erliefen sie eine Zeit von 29,97 Sekunden. Der andere Lauf blieb fehlerfrei und ebenfalls eine 29er Zeit. Damit stand die Mannschaft im Finale. Und auch hier gelang ein fehlerfreier 29,42 Sekunden-Lauf und damit waren die Drei souveräner Deutscher Meister im Jugend-CSC. Am Sonntagmorgen ging dann der Geländelauf los. Er begann im Stadion, führte dann in den Wald, weiter über Feldwege und dann mit einer Spitzkehre zurück ins Stadion. Genau diese Spitzkehre wurde Luca mit Lennox zum Verhängnis. Denn Luca, der sich durch ein individuelles, sehr intensives Trainingsprogramm wahnsinnig in seiner Laufzeit verbessert hatte, rutschte dort aus. Er verletzte sich dabei, konnte aber weiterlaufen. Leider kostete ihn der Sturz die entscheidenden Sekunden, um aufs Treppchen zu kommen und es blieb ihm der undankbare 4. Platz mit einer Zeit von 5,35 Minuten und nur einer Sekunde Rückstand. Malin meisterte die Strecke in 6,39 Minuten, was ihr zum 2.Titel reichte. Mit nur knapp einer Stunde Pause musste Malin dann die Laufdisziplinen des VKs absolvieren- nicht ganz fair ihr gegenüber, da nicht alle die 2000m in den Beinen hatten. Malin hatte zwar schwere Beine wie sie sagte, aber sie schaffte es, genau wie auch Kenay, bei jedem Lauf fehlerfrei zu bleiben und erlief sich bei jedem Lauf mindestens 1-2 Sekunden Vorsprung heraus, sodass am Ende eine Gesamtpunktzahl von 278 Punkten stand und sie sich damit ihren 3. Titel holte. Damit gelang es Malin Unterschütz mit ihrem Hund Kenay alle drei Disziplinen  ( Geländelauf 2km, Vierkampf 3 und den CSC- Mannschaftestaffellauf gemeinsam mit den beiden Rossdörfern Lea Hardt/ Jan Schawerna) zu gewinnen. Somit ist sie nicht nur im Verband dhv sondern jetzt auch im Verband VDH jeweils dreifache Deutsche Jugend-Meisterin im Jahr 2019.Die Veranstaltung war vom Hundeverein Weeze sehr gut organisiert, super nette und freundliche Helfer das ganze Wochenende, toller Hundeplatz, ausreichend Parkplätze und leckeres Essen. Eine gelungene schöne Deutsche Meisterschaft
THS Turnier beim SGV Köppern Am Sonntag, den 20.10.19 gingen die Teams vom VdH Seeheim beim SGV Köppern an den Start. Um 8:30 Uhr startete der Geländelauf bei regnerischem Wetter. Los ging es mit dem 5km Lauf, hier konnte sich Carina Breuer mit Tino in der AK 19 mit einer Zeit von 22,38 Minuten den zweiten Platz sichern, sowie Jana Henninger mit Ike in der AK15 und einer Zeit von 23,55 Minuten den ersten Platz. Beim Geländelauf über 2km sicherte sich Stella Graulich mit Lexi in der AK19 und einer Zeit von 10,54 Minuten den dritten Platz, sowie Alexander Dächert mit Lui in der AK50 mit einer Zeit von 9,17 Minuten den ersten Platz. Nach der Siegerehrung des Geländelaufs folgte nun der Vierkampf, hier gingen an diesem Tag zwei Teams an den Start. Alexander Dächert mit Lui trat im VK2 an, mit einer Gesamtpunktzahl von 239 Punkten holten sie sich den dritten Platz in der AK50. Außerdem startet Sandra Hoth-Henninger mit Ike im VK1, die beiden erreichten mit einer Gesamtpunktzahl von 180 Punkten den fünften Platz. Nun folgte der Dreikampf, hier bewiesen sich vier Teams. Manfred Sänger holte sich mit Marley und einer Punktzahl von 143 Punkten in der Erwachsenenklasse männlich den ersten Platz. In der Erwachsenenklasse weiblich landete Stella Graulich mit Lexi und einer Punktzahl von 194 Punkten auf dem fünften Platz, Carina Breuer mit Tino mit 187 Punkten auf dem sechsten Platz und Franziska Klass mit Chili und 152 Punkten auf dem neunten Platz. Als nächstes folgte der Hindernisslauf. Franziska Klass mit Zoe sicherte sich hier den zweiten Platz, sowie Dajana Sänger mit Marley den fünften Platz. Außerdem gab es eine neue Starterin in der Jugend, Sofie Schlimmer mit Emma, sie erreichten den dritten Platz. Als letzte Prüfung des Tages stand nun noch der CSC an, bei dem zwei Mannschaften an den Start gingen. Die Gruppe aus Dajana Sänger mit Marley, Jana Henninger mit Ike und Stella Graulich mit Lexi schafften es auf den 14. Platz und die zweite Gruppe aus Alexander Dächer mit Lui, Carina Breuer mit Tino und Franziska Klass mit Zoe erlangten den achten Platz. Wir bedanken uns beim SGV Köppern für die Ausrichtung dieses Turniers, die gute Organisation, das tolle Zeitmanagement und den reibungslosen Ablauf und freuen uns schon auf nächstes Jahr.
Internes THS Turnier beim VdH Seeheim An diesem Wochenende fand beim VdH Seeheim das interne Herbstturnier statt,  bei dem die THS'ler zum Jahresende nochmal ihr Können unter Beweis stellten und Qualifikationen für die Meisterschaften im kommenden Jahr sammelten. Samstags wurden die Begleithundeprüfungen und Vorprüfungen abgenommen und Sonntags kamen die sportlichen Aktivitäten zum Zuge. Die Vorprüfungen konnten vier und die Begleithundeprüfung sogar neun Mensch-Hund-Teams erfolgreich ablegen. Dafür herzlichen Glückwunsch. Sonntag morgens ging es mit den Geländeläufen los. Auf der Strecke über 5 Kilometer legte Jana Henninger mit Ike eine super Zeit von 23:02 Minuten hin. Auf der 2 Kilometer - Distanz erliefen sich Luca Hannemann und Lennox eine Zeit von 5:57 Minuten, Sofie Schlimmer und Emma eine von 8:49 Minuten. Mario Petri und Hunter bewältigten die Strecke in 9:04 Minuten und sowohl Natalie Hofmann mit Nuka als auch Jennifer Rhein mit Funkie schafften die Strecke in einer Zeit von 9:47 Minuten. Alexander Dächert und Lui blieben mit 10:04 Minuten dicht dahinter. Natalie Hofmann und Jennifer Rhein mit Danca wagten sich nach den zwei Kilometern noch auf die Strecke über einen Kilometer. Jenny schaffte die Strecke in 4:24 Minuten und Natalie in 5:31 Minuten.Nach dem Geländelauf standen die Unterordnungen des Vierkampfes auf dem Plan. Alle Starter zeigten schöne Vorstellungen, auch in den Laufdisziplinen, welche anschließend folgten. Auch die Dreikämpfer lieferten sich einen schönen Wettkampf. Im Anschluss starteten vier Mannschaften im CSC. Hier war Geschick gefragt, denn der Boden machte es den Läufern nicht leicht. Jana Dechert mit Nanuk, Natalie Hofmann mit Nuka und Franziska Klass mit Zoe bewältigten den Parcours in einer guten Zeit von 68:01 Sekunden, die anderen drei Teams lieferten sich einen knappen Kampf. Dajana Sänger mit Marley, Jennifer Rhein mit Samy und Klaus Deußer mit Lia erliefen eine Zeit von 98:08 Sekunden, Lena Imming mit Lennox, Sandra Henninger mit Ike und Kim Kremer mit Luis legten eine Zeit von 99:74 Sekunden hin und und Carola Hübner mit Murphy, Sandra Henninger mit Ela und Stella Graulich mit Lexi liefen den Parcours in 101:08 Sekunden. Zum Abschluss des Tages folgte noch ein Shorty. Alexander Dächert mit Lui undDajana Sänger mit Marley legten mit 55:85 Sekunden die Tagesbestzeit hin. Sandra Henninger mit Ela und Carola Hübner mit Murphy rannten die Bahnen in 58:14 Sekunden. Carina Breuer mit Kori und Jana Henninger mit Funkie bewältigten den Shorty in 59:34 Sekunden. Stella Graulich mit Lexi und Franziska Klass mit Zoe liefen eine Zeit von 72,19 Sekunden. Bei Klaus Deußer mit Lia und Jennifer Rhein mit Funkie ging es leider etwas chaotisch zu. Wir bedanken uns recht herzlich bei unseren Leistungsrichtern für das faire Richten und bei unseren THS'lern für den harmonischen und reibungslosen Ablauf.
Jahresrückblick Mondioring: Was 2019 so geschah!? Im Februar starteten Dirk mit seinem Puma in Kategorie 1 und Karsten mit Jupp, bei seiner ersten Kategorie 2 in Frankreich und konnten beide ihr Prüfungsziel erreichen. Dirk hatte sich damit auch gleich für die nächsthöhere Leistungsklasse qualifiziert. Bereits 5 Wochen später startete Karsten in Voerde, einer der wenigen deutschen Prüfungen und konnte dort ebenfalls seine Prüfung bestehen und mit einem 3ten Platz überzeugen. Damit war der Sprung in die Königsklasse, der Kategorie 3 geschafft. Im Sommer und der damit verbundenen Hitze war nur Training angesagt, aber Ende September ging es dann für Dirk in Germersheim weiter. Er startete in seiner ersten Kategorie 2 Prüfung die er als einziger Teilnehmer überhaupt an diesem Tag bestehen konnte, und holte sich damit den Sieg! Für Karsten ging es erst im November wieder zur Sache, er wollte in Malsch nach einem halben Jahr Training mal wissen ob er in der Kategorie 3 bestehen kann, und ging an den Start. Am Ende standen so viele Punkte auf dem Wertungsbogen das es nicht nur zum bestehen gereicht hat, sondern er sogar mit Platz 2 belohnt wurde. Ein tolles Jahr bis dahin, mit erfolgen die sich wirklich sehen lassen können.